Vorsichtsmassnahmen betreffend Coronavirus

Die ausserordentliche Lage gemäss Epidemiengesetz endet am 19. Juni 2020. Mit den am 27. Mai 2020 kommunizierten Lockerungen des Bundesrates können sich die Heime im Kanton Bern weiter öffnen, und es ist eine – wenn auch schrittweise und kontrollierte – Rückkehr in die Normalität möglich.

Trotz weiterer Lockerung müssen wir alle weiterhin aufmerksam und konsequent die Hygienerichtlinien anwenden. Es gilt, besonders gefährdete Personen zu schützen und eine zweite Pandemiewelle zu verhindern.

Nachfolgend die Informationen zu den Regelungen im Alterszentrum Alenia, welche ab sofort gelten.

Besuche im Heim

Wie bereits im Bulletin vom 28. Mai 2020 informiert, sind Besuche unter Einhaltung des nachfolgenden Schutzkonzepts möglich:

  • Melden Sie sich am Tag des Besuchs direkt beim Pflegepersonal auf der Wohngruppe an
  • Alle Besucher werden namentlich registriert, dies dient der Rückverfolgung im Falle einer Ansteckung mit dem Corona Virus und ist eine behördliche Vorgabe
  • Pro Besuch sind neu mehrere Person erlaubt
  • Wir empfehlen Ihnen während des Besuchs eine Hygienemaske zu tragen; eine Maskentragpflicht besteht nur, wenn die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können (< 2m, während mehr als 15 Min.); Sie erhalten von uns eine Hygienemaske; die Pflegepersonen tragen neu nur dann eine Hygienemaske, wenn der Abstand von < 2 m während mehr als 15 Min. nicht eingehalten werden kann
  • Der Ort/die Räumlichkeit des Besuchs ist neu nicht mehr eingeschränkt; der Besuch kann im Zimmer/der Wohnung der Bewohnerin/des Bewohners stattfinden, oder alternativ können Sie einen gemeinsamen Spaziergang auf dem Heimareal tätigen und die Sitzgelegenheiten im Aussenbereich benutzen, ebenso sind neu die Cafeteria BS 43 und das Allee Café geöffnet
  • Bitte benutzen Sie ausschliesslich die Toiletten in den Eingangsbereichen im Erdgeschoss

Besuche von Bewohnerinnen und Bewohnern ausserhalb des Heims

Neu steht es Bewohnenden von Heimen wieder frei, das Heimareal zu verlassen und Besuche ausserhalb der Institution zu verbringen. Voraussetzung ist, dass die besuchten Personen gesund sind und die Schutzmassnahmen eingehalten werden (Händehygiene, Abstandsregeln); benutzen Sie für Besuche ausserhalb des Heims nicht die öffentlichen Verkehrsmittel.

Tagestreff

Folgendes Schutzkonzept gilt:

  • Tagesgäste mit Grippe-ähnlichen Symptomen (Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, erhöhte Körpertemperatur >37.5 C) bleiben unbedingt zu Hause
  • Der Tagesgast soll von Angehörigen gebracht und abgeholt werden; alternativ kann der Transport via den SRK Transportdienst[1] gewährleistet werden; benutzen Sie jedoch nicht den öffentlichen Verkehr
  • Tagesgäste tragen keine Maske; die Betreuungspersonen tragen weiterhin eine Hygienemaske

Allee Café und Cafeteria Bahnhofstrasse 43

Die Cafeteria an der Bahnhofstrasse 43 und das Allee Café sind neu für externe Gäste und Angehörige sowie Bewohner geöffnet; die Räumlichkeiten und die dazu gehörenden Aussenbereiche sind entsprechend einem speziellen Schutzkonzept eingerichtet; auch hier gelten die Abstandsregeln.


Und zum Schluss noch dies:
Im Wissen darum, dass wir täglich im Kontakt mit Menschen sind und das Risiko einer Ansteckung leider nicht 100%-ig ausgeschlossen werden kann, appellieren wir erneut an alle Bewohnerinnen und Bewohner und Angehörige:

  • Bitte halten Sie sich strikte an die geltenden Regelungen, denn risikohaftes Verhalten gefährdet nicht nur Sie und Ihre Angehörigen, sondern – was in der Sache eines „kollektiven“ Haushaltes, wie beispielsweise einem Heim liegt – auch alle anderen Mitbewohner
  • Bitte melden Sie sich umgehend, sollten Sie Anzeichen von Grippesymptomen oder Grippe-ähnlichen Symptomen haben, so dass wir Sie und alle Mitarbeitenden schnellstmöglich schützen können